Content Piece Tag: Public Sector

Webinar
Sponsored by Capgemini

Generative KI – vertrauensvoller Einsatz & Integration in kritischen Bereichen

Die disruptiven Entwicklungen generativer Künstlicher Intelligenz sind 2023 zu dem Katalysator der Digitalisierung geworden. Sie bieten industrieübergreifend eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten entlang der Wertschöpfungskette. Die Liste der Anwendungsfälle für generative Künstliche Intelligenz ist riesig: Seien es digitale Assistenten zur Beantwortung von komplexen und offenen Fragen, die Unterstützung bei der Identifikation relevanter Inhalte oder die Erstellung von Analysen und die Auswertung von Texten und Bildern in sozialen Medien. In der Öffentlichen Verwaltung sowie bei der Anwendung in kritischen Bereichen stellt uns der Einsatz vor besondere Herausforderungen. Die Anforderungen an die digitale Souveränität und die Vertrauenswürdigkeit sind hier besonders hoch. Es bedarf eines sensiblen Umgangs sowie langjähriger Erfahrung in der technischen Umsetzung komplexer, öffentlicher Projekte. Das Generative KI-Expertenteam aus Kundenvertreter, Technologie-Entwickler und -Integrator verspricht spannende Einblicke aus diversen Blickwinkeln. Damit fördern wir mit „AI made in Germany“ die digitale Souveränität Europa.

Erfahren Sie im Expert Talk unter anderem:

  • Wie relevant generative KI industrieübergreifend und entlang der Wertschöpfungskette ist
  • Wie innovative und vertrauenswürdige KI-Anwendungen in sicherheitsrelevanten Bereichen entwickelt, integriert und skaliert werden
  • Wie „Generative AI made in Germany“ sicher und souverän zur Anwendung gebracht wird
  • Was Sie von der Bundeswehr und dem Innovationsexperiment S.C.O.U.T., einer innovativen KI-Anwendung, für Ihr Business lernen können
  • Welche 5 Faktoren wichtig sind, um generative KI in kritischen Bereichen erfolgreich zu integrieren

Moderation: Sebastian Hennes, Head of Handelsblatt Management Campus, Solutions by Handelsblatt Media Group

Freuen Sie sich auf folgende Experten:

Lorenz Lehmhaus

Lorenz Lehmhaus

Sales ExecutiveAleph Alpha
Lorenz Lehmhaus

Lorenz Lehmhaus

Sales ExecutiveAleph Alpha

Lorenz Lehmhaus arbeitete an zahlreichen Projekten im Bereich KI und unbemannte Systeme in der Bundeswehr.

    Jan Riedel

    Jan Riedel

    Innovation Scout AI & CloudBWI Technology Management
    Jan Riedel

    Jan Riedel

    Innovation Scout AI & CloudBWI Technology Management

    Jan Riedel verfügt über eine langjährige Expertise in der Durchführung von Innovationsexperimenten für den IT-Dienstleister der Bundeswehr, die BWI GmbH.

      Rittmeier Daniela

      Daniela Rittmeier

      Head of Data & AI Center of ExcellenceCapgemini
      Rittmeier Daniela

      Daniela Rittmeier

      Head of Data & AI Center of ExcellenceCapgemini

      Daniela Rittmeier leitet industrieweit das Data & AI CoE & baut aktuell die Generative AI Practice auf.

        Dr. Christian Weber

        Dr. Christian Weber

        Partner Lead Aleph AlphaCapgemini
        Dr. Christian Weber

        Dr. Christian Weber

        Partner Lead Aleph AlphaCapgemini

        Dr. Christian Weber ist Experte für digitale Innovationen mit einem besonderen Fokus auf den Sicherheits- und Verteidigungssektor.

          Webinar
          Sponsored by Service-now.com GmbH

          Ende-zu-Ende Bearbeitung und Automatisierung von Anträgen – wie Low Code Plattformen die Digitalisierung der Verwaltung nach vorne bringen

          In einer Ära, in der die Digitalisierung einen immer größeren Stellenwert einnimmt, sind effiziente und transparente Verwaltungsabläufe von entscheidender Bedeutung. Die deutsche Verwaltung ist ein legalistisches System. Durch Gesetze, Richtlinien, Gutachten und Genehmigung sichert sich die Verwaltung ab. Umso komplexer wird jedoch die Umsetzung dieser „legalen Korrektheit“ in digitale Verwaltungsprozesse. Mit dem Konzept der Regulated Workflows möchten wir Ihnen zeigen, wie auf der ServiceNow-Plattform Gesetze und Richtlinien in digitale Verwaltungsprozesse umgewandelt werden. In einer Live-Demonstration stellen wir dar, wie ServiceNow durch eine getrennte Administration der sich regelmäßig ändernden Richtlinien und den häufig stabilen Verwaltungsabläufen Agilität und Schnelligkeit auch in Digitalisierungsprojekte der öffentlichen Verwaltung bringt. Dabei gehen wir auch darauf ein, wie sich die ServiceNow-Plattform einfach mit Umsystemen wie der E-AKTE, BundID und Formular-Management-Systemen integrieren lässt.

          In einer interaktiven Diskussion werden wir beleuchten, vor welchen Herausforderungen die öffentliche Verwaltung in diesem Kontext aktuell steht und welche Chancen und Rahmenbedingungen erforderlich sind, damit die Potentiale von neuesten Technologien wirklich mehrwertig für die Verwaltungsmodernisierung genutzt werden können.

          Moderation: Nima Fard,
          Head of Sales, Solutions by HANDELSBLATT MEDIA GROUP

          Lernen Sie im Expert Talk unter anderem:

          • Low Code Plattformen für die öffentliche Verwaltung: bei welchen Herausforderungen und unter welchen Rahmenbedingungen sie eingesetzt werden
          • Trennung von Richtlinien und Prozessen in Digitalprojekten: warum eine administrative und technische Trennung von Richtlinien und Abläufen Agilität in die Verwaltungsdigitalisierung bringt
          • Effiziente Verwaltungsprozesse durch Automatisierung: wie Low Code Plattformen die Bearbeitung von Anträgen beschleunigen und manuelle Schritte eliminieren, um Effizienz und Genauigkeit zu steigern
          • Transparenz und Qualitätssicherung in der Verwaltung:  wie die Ende-zu-Ende Automatisierung von Anträgen Transparenz erhöht, digitale Dokumentation die Rechenschaftspflicht stärkt und hochwertige Dienstleistungen für Antragsteller gewährleistet

          Freuen Sie sich auf folgende Experten:

          Stephanie Berlin

          Senior Manager, Solution Consulting, Public SectorServiceNow

            Duc Bui

            Solution Consultant, Public SectorServiceNow

              Anja Glatzle

              Referat DV II 2 – Rahmenarchitektur, Standardisierung für Plattformsysteme und für Digitale ServicesBundesministerium des Innern und für Heimat

                Johannes Rosenboom

                Senior Vice President Sales, Marketing, BDM, Public SectorMaterna
                  Webinar-Reihe
                  Sponsored by Sophos Technology GmbH

                  NIS-2 – Was bedeutet die neue EU-Richtlinie für Ihre Cybersecurity-Strategie?

                  Im Dezember 2022 hat der europäische Gesetzgeber die Network-and-Information-Security-Richtlinie 2.0 (NIS2) verabschiedet. Die europäische NIS2-Richtlinie bringt neue und strengere Vorschriften zur Cybersicherheit für viele Branchen – auch für solche, die von bisherigen Regelungen nicht tangiert wurden. Betroffene Unternehmen und Organisationen müssen die neuen Vorschriften bis spätestens Herbst 2024 erfüllen. Erfahren Sie in unserem Webinar zur NIS2-Richtlinie von Rechtsanwalt Dr. Paul Vogel und Cybersecurity-Experte Martin Weiß: Worum es bei der NIS2-Richtlinie geht und ob Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation betroffen ist.

                  Erfahren Sie im Expert Talk unter anderem:

                  • Welche Risikomanagement-Maßnahmen ergriffen werden müssen
                  • Welche Konsequenzen bei Nichteinhaltung drohen
                  • Wie Software-Lösungen Ihnen dabei helfen können, die Vorschriften zu erfüllen

                  Moderation: Ingrid della Giustina, Event Production Lead, Handelsblatt

                  Freuen Sie sich auf folgenden Experten:

                  Dr. Paul Vogel

                  LL.M. Eur.Noerr

                  Dr. Paul Vogel

                  LL.M. Eur.Noerr

                  Paul Vogel studierte von 2012 bis 2017 Rechtswissenschaften an der Universität Würzburg. Im Anschluss arbeitete er ebendort als wissenschaftlicher Mitarbeiter, wobei seine Forschungsschwerpunkte im Recht der Digitalisierung, insbesondere im Datenschutzrecht lagen. Zugleich fertigte er seine Dissertation zum Thema "Künstliche Intelligenz und Datenschutz. Vereinbarkeit intransparenter Systeme mit geltendem Datenschutzrecht und potentielle Regulierungsansätze" an, mit der er 2021 zum Dr. iur. promoviert wurde. Sein Rechtsreferendariat absolvierte er von 2020 bis 2022 unter anderem am New Yorker Standort der Wirtschaftskanzlei Noerr. Seit 2022 ist er als Rechtsanwalt im Münchner Büro von Noerr tätig und ist dort Mitglied der Praxisgruppe Data Tech & Telecom.

                    Martin Weiß

                    Martin Weiß

                    Senior Sales Engineer PublicSophos
                    Martin Weiß

                    Martin Weiß

                    Senior Sales Engineer PublicSophos

                    Martin Weiß, Senior Sales Engineer Public bei Sophos Deutschland, ist seit 1999 in verschiedenen Positionen im Bereich Automatisierung, Cloud-Dienste, Rechenzentrumsbetrieb & Security beschäftigt. Er war dabei u.a. für den 24/7 Betrieb und die ISO27001 Zertifizierung verantwortlich. Seit 2018 fokussiert er sich im Sales Engineering Team bei Sophos auf Auftraggeber aus dem öffentlichen Sektor.

                     

                      Expert Talk (Aufzeichnung)
                      Gastbeitrag
                      Sponsored by Agora Strategy Group

                      Geopolitische Risiken 2023

                      Der Angriff Russlands auf die Ukraine Ende Februar 2022 stellt nicht nur eine sicherheitspolitische Zeitenwende dar, auch für die deutsche Wirtschaft haben sich geopolitische Rahmenbedingungen fundamental geändert. Häufig ist vom Zeitalter der “multiplen Krisen“ die Rede. Die gezielte Analyse geopolitischer Risiken spielte in vielen deutschen Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten eher eine untergeordnete Rolle. Doch sowohl Ausschlag als auch Frequenz geopolitisch verursachter Krisen nehmen deutlich zu und haben einen wesentlichen Einfluss auf die Art, wie Unternehmen in Zukunft erfolgreich wirtschaften können. Strategische Entscheidungen waren nie so komplex wie heute.

                      • Welche geopolitischen Risiken werden in 2023 den größten Einfluss auf deutsche Unternehmen haben?
                      • Standortentscheidungen, Lieferkettensicherheit, Produktionsarchitektur und Wahl der Absatzmärkte: Welche Handlungsoptionen bieten sich deutschen Unternehmen im März 2023?

                      Im Handelsblatt-Webtalk geben Ihnen unsere Expert:innen aus Politik, Wirtschaft und Beratung eine Orientierungshilfe für Ihre aktuellen strategischen Entscheidungen. In einer kritischen Diskussion freuen wir uns auch auf Ihre Fragen zu diesem hochaktuellen Thema.

                      Agenda:

                      12.30 Begrüßung
                      Katrin von Helden, Senior Managerin Event Production, Handelsblatt GmbH
                      Tanja Könemann, Redaktion Creditreform-Magazin, Solutions by Handelsblatt Media Group

                      12.35 Kurzimpuls zu aktuellen geopolitischen Risiken durch
                      Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB, Krisenpräventionsexperte, CDU/CSU-Fraktion

                      12.45 Diskussion und Fragen der Teilnehmer:innen, mit:
                      Dr. Timo Blenk, Partner, Agora Strategy Group
                      Evelyne Freitag, Aufsichtsrätin, Finanzexpertin & Board Advisor
                      Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB, Krisenpräventionsexperte, CDU/CSU-Fraktion

                      13.30 Ende

                      Moderation: Tanja Könemann, Redaktion Creditreform-Magazin, Solutions by Handelsblatt Media Group

                      Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                      Dr. Timo Blenk

                      Dr. Timo Blenk

                      PartnerAgora Strategy Group
                      Dr. Timo Blenk

                      Dr. Timo Blenk

                      PartnerAgora Strategy Group

                      Dr. Timo Blenk ist ausgewiesener Experte für Geo- und Sicherheitspolitik. Seit 2018 ist er CEO und Partner der Agora Strategy Group AG, einer strategischen Politikberatung. Zuvor war Dr. Timo Blenk Generalsekretär der Schweizerischen Vereinigung für Politikwissenschaft (2015-2018) und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität der Bundeswehr München (2014-2015). Dr. Timo Blenk wurde an der Universität St. Gallen mit einer Dissertation über die Finanzmarktregulierung in der Eurozone promoviert. Zuvor erhielt er Master-Abschlüsse in Internationalen Beziehungen und Volkswirtschaftslehre des Institut d’Etudes Politiques de Paris und der Freien Universität Berlin.

                        Evelyne Freitag

                        Evelyne Freitag

                        Aufsichtsrätin, Finanzexpertin & Board Advisor
                          Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB

                          Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB

                          Sprecher für Krisenprävention der CDU/CSU-FraktionObmann im Auswärtigen Ausschuss
                          Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB

                          Oberst a.D. Roderich Kiesewetter MdB

                          Sprecher für Krisenprävention der CDU/CSU-FraktionObmann im Auswärtigen Ausschuss

                          Roderich Kiesewetter ist Mitglied des Deutschen Bundestages (CDU) und Offizier im Generalstabsdienst der Bundeswehr, Oberst (i.G.) a.D. Er hat in München und Austin/Texas Wirtschaftswissenschaften studiert und ein Diplom erworben. Er diente fast 30 Jahre in der Bundeswehr in verschiedenen Führungs- und Stabsfunktionen sowie in verschiedenen Auslandseinsätzen, unter anderem auf dem Balkan. Von 2006 bis 2009 diente er als Oberst (GS) im NATO-Hauptquartier Mons (Executive Officer Chief of Staff SHAPE). Seit 2009 ist er direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Aalen – Heidenheim. Kiesewetter ist seit 2014 Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss und war von 11/2022 bis 03/2022 Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr), wo er nun stv. Vorsitzender ist. 2022 wurde er zum Sprecher für Krisenprävention gewählt. Seit 2019 ist Kiesewetter Sprecher des Beirats der Bundesakademie für Sicherheitspolitik.

                            Tanja Könemann

                            Tanja Könemann

                            Redaktion Creditreform-MagazinSolutions by Handelsblatt Media Group
                              Gastbeitrag

                              EUROPE 2023

                              DIE ZEIT, Handelsblatt, Tagesspiegel und WirtschaftsWoche laden zum dritten virtuellen gemeinsamen Jahresauftakt in Folge ein.

                              Politik und Wirtschaft sind heute so eng miteinander verbunden wie selten zuvor: Bei unserer digitalen Konferenz »Europe 2023« wollen wir diskutieren, welche Herausforderungen wir in Europa dringend anpacken müssen – von der Sicherung einer unabhängigen Energieversorgung über die Neuaufstellung der EU-Außen- und Sicherheitspolitik bis zum Erreichen unserer Klimaschutzziele.

                              Mit »Europe 2023« bieten wir eine partizipative, digitale Plattform, auf der wir Ideen, Lösungen und Ansätze zu relevanten Europa-Themen mit möglichst vielen Europäer:innen debattieren wollen. Auch wenn die aktuelle Situation von Unsicherheiten geprägt ist, gibt es Hoffnung – denn Europa und der Westen stehen stärker zusammen als in vielen Jahren zuvor. Gibt es also eine Chance für Europa, gestärkt und geeint aus der aktuellen Krise hervorzugehen? In Interviews und Diskussionsrunden wagen wir gemeinsam einen Blick in die Zukunft: wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich. ​

                              Gemeinsam mit renommierten Expert:innen widmen wir uns u.a. folgenden Themenschwerpunkten:

                              • Das europäische Verhältnis zu Russland, China und den USA
                              • Zukunftssichere Lieferketten angesichts geopolitischer Dynamiken
                              • Die Beschleunigung der grünen und digitalen Transformation unserer Geschäftsmodelle
                              • Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit im globalen Kontext

                               

                              Fireside Chat
                              Clean Tech regarding Human Security, Energy Security, Food Security | EN
                              Bill Gates, Gründer, Breakthrough Energy und Co-Vorsitzender, Bill & Melinda Gates Foundation

                              Melden Sie sich schon jetzt für das digitale Event vom 7. bis 9. Februar 2023 an und seien Sie dabei, wenn wir auf der interaktiven digitalen Plattform mit vielen Europäer:innen über aktuelle Themen debattieren.

                              Es erwarten Sie hochkarätige Expert:innen, unter anderem:

                              Stanley Qiufan Chen

                              Stanley Qiufan Chen

                              Science Fiction-Autor und Co-Preisträger des deutschen Wirtschaftsbuchpreises 2022
                                Bill Gates

                                Bill Gates

                                Gründer Breakthrough Energy und Co-VorsitzenderBill & Melinda Gates Foundation
                                  Paolo Gentiloni

                                  Paolo Gentiloni

                                  EU-Wirtschaftskommissar
                                    Mariana Mazzucato

                                    Mariana Mazzucato

                                    PhD, Professorin, Ökonomie der Innovation und des öffentlichen Nutzens, University College London (UCL)
                                      Agnès Pannier-Runacher

                                      Agnès Pannier-Runacher

                                      Energieministerin, Frankreich
                                        Dr. Thomas Südhof

                                        Dr. Thomas Südhof

                                        Stanford University and Howard Hughes Medical Institute (Nobel Laureate 2013)
                                          Wissing

                                          Volker Wissing

                                          Bundesminister für Verkehr und Digitales
                                            Expert Talk (Aufzeichnung)
                                            Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                            Zero Trust im öffentlichen Sektor

                                            Wie wichtig die Sicherung kritischer Infrastrukturen ist, zeigt die steigende Zahl von Cyberattacken gegen Behörden. Die US-Regierung macht Zero Trust bis 2024 zur Pflicht. Cyberkriminalität ist zu einem Geschäftsmodell geworden. Die Angriffe richten sich gezielt gegen die technische Infrastruktur staatlicher Einrichtungen und gefährden damit die öffentliche Sicherheit und die Privatsphäre.

                                            Die Bundesregierung hat diese Bedrohungslage erkannt und will ihre Systeme mit einem Fokus auf Zero Trust sicherer machen. Dabei stehen öffentliche Einrichtungen vor großen Herausforderungen.

                                            Im Expert Talk diskutieren wir, was für eine Zero Trust Implementierung nötig ist, worauf Sie achten sollten und zeigen anhand von Praxisbeispielen wie eine Neuausrichtung gelingen kann.

                                            Erfahren Sie im Webinar unter anderem:

                                            • Wo steht Deutschland beim Thema Zero Trust im öffentlichen Sektor?
                                            • Wie sieht ein sicheres  Zero Trust Modell für den öffentlichen Sektor aus?
                                            • Wie wird Zero Trust im öffentlichen Sektor bereits umgesetzt?
                                            • Praxistipp: Wie fangen Sie an? Worauf sollten Sie achten? Welche Bedenken sollten geklärt werden?

                                             

                                            Moderation: Jens Gräber, Redakteur, Solutions by Handelsblatt Media Group

                                            Speaker Zscaler:

                                            Murat Günes

                                            Murat Günes

                                            Regional Vice President, Large EnterpriseZscaler Germany GmbH
                                              Gregor Keller

                                              Gregor Keller

                                              SE Director DACHZscaler Germany GmbH
                                                Expert Talk (Aufzeichnung)
                                                Gastbeitrag
                                                Sponsored by Telefonica

                                                Handelsblatt Dialog: Digitale Daseinsvorsorge

                                                Digitale Daseinsvorsorge – Wie Deutschland wirtschaftlich in der Champions League bleibt

                                                Laut einer repräsentativen Umfrage des Bitkom will im Jahr 2023 jedes dritte der befragten Unternehmen wegen der aktuellen wirtschaftlichen Situation die Investitionen in Digitalisierung zurückfahren. Dabei ist es gerade jetzt wichtig, bei der Digitalisierung von Prozessen und Infrastrukturen voranzukommen, um im internationalen Wettbewerb den Vorsprung weiter auszubauen. Wie kann die Politik dabei unterstützen, wenn sich Verwaltungsorgane selbst noch digitalisieren müssen? Mit der Datenstrategie der Bundesregierung soll nun mehr Austausch passieren und die Infrastruktur weiter gefördert werden.

                                                Zweifelsohne liegen viele ungenutzte Potenziale für Synergien zwischen der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand. Wie Unternehmen und Verwaltung nun zusammenarbeiten sollten, möchten wir am Dienstag, den 22.11.22 in Berlin gemeinsam mit Ihnen und renommierten Expert:innen aus Politik und Wirtschaft diskutieren.

                                                Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                Valentina Daiber

                                                Valentina Daiber

                                                Vorstand Recht und Corporate AffairsO2 Telefónica
                                                  Johann Saathoff

                                                  Johann Saathoff

                                                  Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium des Innern und für Heimat
                                                    Tanja Schindler

                                                    Tanja Schindler

                                                    Vice-ChairAssociation of Professional Futurists
                                                      Wissing

                                                      Volker Wissing

                                                      Bundesminister für Verkehr und Digitales