Content Piece Tag: Public Sector

Gastbeitrag
Live

EUROPE 2023

DIE ZEIT, Handelsblatt, Tagesspiegel und WirtschaftsWoche laden zum dritten virtuellen gemeinsamen Jahresauftakt in Folge ein.

Politik und Wirtschaft sind heute so eng miteinander verbunden wie selten zuvor: Bei unserer digitalen Konferenz »Europe 2023« wollen wir diskutieren, welche Herausforderungen wir in Europa dringend anpacken müssen – von der Sicherung einer unabhängigen Energieversorgung über die Neuaufstellung der EU-Außen- und Sicherheitspolitik bis zum Erreichen unserer Klimaschutzziele.

Mit »Europe 2023« bieten wir eine partizipative, digitale Plattform, auf der wir Ideen, Lösungen und Ansätze zu relevanten Europa-Themen mit möglichst vielen Europäer:innen debattieren wollen. Auch wenn die aktuelle Situation von Unsicherheiten geprägt ist, gibt es Hoffnung – denn Europa und der Westen stehen stärker zusammen als in vielen Jahren zuvor. Gibt es also eine Chance für Europa, gestärkt und geeint aus der aktuellen Krise hervorzugehen? In Interviews und Diskussionsrunden wagen wir gemeinsam einen Blick in die Zukunft: wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich. ​

Gemeinsam mit renommierten Expert:innen widmen wir uns u.a. folgenden Themenschwerpunkten:

  • Das europäische Verhältnis zu Russland, China und den USA
  • Zukunftssichere Lieferketten angesichts geopolitischer Dynamiken
  • Die Beschleunigung der grünen und digitalen Transformation unserer Geschäftsmodelle
  • Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit im globalen Kontext

Melden Sie sich schon jetzt für das digitale Event vom 7. bis 9. Februar 2023 an und seien Sie dabei, wenn wir auf der interaktiven digitalen Plattform mit vielen Europäer:innen über aktuelle Themen debattieren.

Es erwarten Sie hochkarätige Expert:innen, unter anderem:

Stanley Qiufan Chen

Stanley Qiufan Chen

Science Fiction-Autor und Co-Preisträger des deutschen Wirtschaftsbuchpreises 2022
    Paolo Gentiloni

    Paolo Gentiloni

    EU-Wirtschaftskommissar
      Mariana Mazzucato

      Mariana Mazzucato

      PhD, Professorin, Ökonomie der Innovation und des öffentlichen Nutzens, University College London (UCL)
        Agnès Pannier-Runacher

        Agnès Pannier-Runacher

        Energieministerin, Frankreich
          Dr. Thomas Südhof

          Dr. Thomas Südhof

          Stanford University and Howard Hughes Medical Institute (Nobel Laureate 2013)
            Wissing

            Volker Wissing

            Bundesminister für Verkehr und Digitales
              Webinar (Aufzeichnung)
              Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

              Zero Trust im öffentlichen Sektor

              Wie wichtig die Sicherung kritischer Infrastrukturen ist, zeigt die steigende Zahl von Cyberattacken gegen Behörden. Die US-Regierung macht Zero Trust bis 2024 zur Pflicht. Cyberkriminalität ist zu einem Geschäftsmodell geworden. Die Angriffe richten sich gezielt gegen die technische Infrastruktur staatlicher Einrichtungen und gefährden damit die öffentliche Sicherheit und die Privatsphäre.

              Die Bundesregierung hat diese Bedrohungslage erkannt und will ihre Systeme mit einem Fokus auf Zero Trust sicherer machen. Dabei stehen öffentliche Einrichtungen vor großen Herausforderungen.

              Im Expert Talk diskutieren wir, was für eine Zero Trust Implementierung nötig ist, worauf Sie achten sollten und zeigen anhand von Praxisbeispielen wie eine Neuausrichtung gelingen kann.

              Erfahren Sie im Webinar unter anderem:

              • Wo steht Deutschland beim Thema Zero Trust im öffentlichen Sektor?
              • Wie sieht ein sicheres  Zero Trust Modell für den öffentlichen Sektor aus?
              • Wie wird Zero Trust im öffentlichen Sektor bereits umgesetzt?
              • Praxistipp: Wie fangen Sie an? Worauf sollten Sie achten? Welche Bedenken sollten geklärt werden?

               

              Moderation: Jens Gräber, Redakteur, Solutions by Handelsblatt Media Group

              Speaker Zscaler:

              Murat Günes

              Murat Günes

              Regional Vice President, Large EnterpriseZscaler Germany GmbH
                Gregor Keller

                Gregor Keller

                SE Director DACHZscaler Germany GmbH
                  Gastbeitrag
                  Webinar (Aufzeichnung)
                  Sponsored by Telefonica

                  Handelsblatt Dialog: Digitale Daseinsvorsorge

                  Digitale Daseinsvorsorge – Wie Deutschland wirtschaftlich in der Champions League bleibt

                  Laut einer repräsentativen Umfrage des Bitkom will im Jahr 2023 jedes dritte der befragten Unternehmen wegen der aktuellen wirtschaftlichen Situation die Investitionen in Digitalisierung zurückfahren. Dabei ist es gerade jetzt wichtig, bei der Digitalisierung von Prozessen und Infrastrukturen voranzukommen, um im internationalen Wettbewerb den Vorsprung weiter auszubauen. Wie kann die Politik dabei unterstützen, wenn sich Verwaltungsorgane selbst noch digitalisieren müssen? Mit der Datenstrategie der Bundesregierung soll nun mehr Austausch passieren und die Infrastruktur weiter gefördert werden.

                  Zweifelsohne liegen viele ungenutzte Potenziale für Synergien zwischen der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand. Wie Unternehmen und Verwaltung nun zusammenarbeiten sollten, möchten wir am Dienstag, den 22.11.22 in Berlin gemeinsam mit Ihnen und renommierten Expert:innen aus Politik und Wirtschaft diskutieren.

                  Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                  Valentina Daiber

                  Valentina Daiber

                  Vorstand Recht und Corporate AffairsO2 Telefónica
                    Johann Saathoff

                    Johann Saathoff

                    Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium des Innern und für Heimat
                      Tanja Schindler

                      Tanja Schindler

                      Vice-ChairAssociation of Professional Futurists
                        Wissing

                        Volker Wissing

                        Bundesminister für Verkehr und Digitales