Content Piece Tag: Sustainability

Webinar
Sponsored by Verband der Vereine Creditreform e.V.

Von ESG-Anforderungen zu Lösungen: Ihr Leitfaden für die Geschäftspartnerbewertung

Von regulatorischen Anforderungen zu praktischen Lösungen – wie Sie ESG-Transparenz in Ihren Geschäftspartnerschaften umsetzen.

ESG – drei Buchstaben, die heute die Geschäftswelt maßgeblich beeinflussen. Kunden, Banken und Geschäftspartner verlangen verstärkt Transparenz darüber, wie Unternehmen in den Bereichen Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung) aufgestellt sind. In diesem Webinar erfahren Sie, wie Sie die Anforderungen an die ESG-Performance Ihrer Geschäftspartner erfüllen können, ohne einen Nachhaltigkeitsmanager beschäftigen zu müssen. Unsere Experten bieten Ihnen fundierte Informationen und Lösungsansätze, um ESG-Transparenz in Ihren Geschäftspartnerschaften zu etablieren. Wir beleuchten das regulatorische Umfeld und zeigen anhand praktischer Beispiele auf, mit welchen Herausforderungen Marktteilnehmer derzeit konfrontiert sind. Sie erfahren, wie Sie sich im wachsenden Wettbewerbsumfeld mithilfe transparenter ESG-Bewertungen von Geschäftspartnern positionieren können. Dieses Webinar bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen in diesem wichtigen Bereich zu vertiefen und erfolgreich in eine nachhaltigere Zukunft zu starten.

Erfahren Sie im Expert Talk unter anderem:

  1. Herausforderung regulatorischer Anforderungen bei eingeschränkter Datenverfügbarkeit: Verstehen Sie, wie Sie trotz begrenzter Datenzugriffsmöglichkeiten die Anforderungen im ESG-Bereich erfüllen können.
  2. Einfache und ökonomische ESG-Datenerhebung: Entdecken Sie effiziente Methoden zur Datenerhebung im Bereich Environment, Social und Governance, die Ihr Unternehmen unterstützen.
  3. MyESG – Transparenz über die eigene Nachhaltigkeit: Lernen Sie, wie Sie mit MyESG die Nachhaltigkeitsleistung Ihres eigenen Unternehmens transparent darstellen und verbessern können.

Moderation: Tanja Könemann, Redaktion Creditreform-Magazin, Solutions by Handelsblatt Media Group

Freuen Sie sich auf folgende Experten:

Christian Kramer

Christian Kramer

ESG-Projektleitung; Branchenmanager Groß- und AußenhandelVerband der Vereine Creditreform e.V.
Christian Kramer

Christian Kramer

ESG-Projektleitung; Branchenmanager Groß- und AußenhandelVerband der Vereine Creditreform e.V.

Als gelernter Bankkaufmann und studierter Betriebswirt arbeitete Christian Kramer 10 Jahre als Vertriebsleiter im Bereich der Absatzfinanzierung bei der Albis Leasing Gruppe aus Hamburg. Seit 2018 ist Christian Kramer in der Funktion Branchenmanager Groß- und Außenhandel beim Verband der Vereine Creditreform tätig und damit verantwortlich für entsprechende Aktivitäten in der Gruppe. Darüber hinaus hat er seit Mitte 2022 die ESG-Projektleitung übernommen um die ESG-Strategie der Creditreform Gruppe weiterzuentwickeln.

    Stephan Schütrumpf

    Stephan Schütrumpf

    Mitglied der GeschäftsleitungCreditreform Rating AG
    Stephan Schütrumpf

    Stephan Schütrumpf

    Mitglied der GeschäftsleitungCreditreform Rating AG

    Stephan Schütrumpf hat Wirtschaft an der Hochschule Bochum studiert und besitzt einen Abschluss als Diplom-Betriebswirt (FH). Seine Schwerpunkte waren Finanzwirtschaft und Steuern. Nach seiner Tätigkeit im Steuerbüro, ist er seit 2003 bei der Creditreform Rating AG tätig. Im Bereich der Produktentwicklung war er maßgeblich an der Entwicklung von Ratinglösungen beteiligt und hat den Bereich Kreditservices aufgebaut. Seit 2013 ist er Prokurist und verantwortet als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Kreditservices des Unternehmens. Zudem wurde er 2015 als Geschäftsführer der 100%igen Tochtergesellschaft CRA Services Ltd. in Bulgarien berufen.

      Expert Paper
      Sponsored by BearingPoint GmbH

      Network Sustainability

      Viele Bürger:innen haben eine Vorstellung davon, wie es um die ökologische Nachhaltigkeit des Autoverkehrs, der Industrieproduktion oder der Energieerzeugung steht. Und meist auch davon, wie diese verbessert werden kann. Bei der Telekommunikation sieht das anders aus. Wie nachhaltig Daten- und Sprachdienste, Kommunikationsnetze und Endgeräte sind, können selbst Expert:innen oftmals kaum beantworten. Grund hierfür ist die hohe Komplexität der Infrastrukturen und Wertschöpfungsketten.

      Im aktuellen Playbook erfahren Sie mehr.

      Webinar
      Sponsored by Capgemini

      Datengetriebene Produkt-Dekarbonisierung: Heute die Produkte für morgen entwickeln

      Der Einkauf von Waren und Dienstleistungen ist in vielen Unternehmen der Hauptverursacher von Treibhausgasemissionen, die je nach Branche oft über 90 Prozent der Unternehmensemissionen ausmachen. Daher richten die Unternehmen ihre Bemühungen zunehmend auf die Verringerung der Emissionen, die mit den von ihnen beschafften Rohstoffen und Komponenten verbunden sind. Der Schlüssel liegt darin, das Produktportfolio konsequent auf die Dekarbonisierung auszurichten.

      Wir zeigen im Webinar, mit welchen konkreten Ansätzen und Lösungen die wesentlichen Handlungsfelder identifiziert und Lösungen umgesetzt werden können. In einer Live-Demo veranschaulichen wir, wie Datenquellen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen vernetzt werden können, um daraus produktindividuelle Lösungen abzuleiten.

      Erfahren Sie im Expert Talk unter anderem:

      • Grundlagen des Treibhausgas-Protokolls und seine Anwendung
      • Spannende Erkenntnisse aus der Materialforschung
      • Firmenübergreifende Vernetzung von Produktdaten
      • Anwendung der Erkenntnisse im Produktdesign

      Moderation: Ingrid della Giustina, Event Production Lead, Handelsblatt

      Freuen Sie sich auf folgende Experten:

      Lukas Birn

      Sustainability Lead Capgemini

        Pina Schlombs

        Sustainability LeadSiemens Digital Industries Software
          Webinar

          Die grüne Energierevolution: Deutschlands Herausforderungen für einen erfolgreichen Markthochlauf von Wasserstoff

          Der Umbau hat begonnen. Doch vor welchen Herausforderungen stehen die Akteure der Wasserstoffwirtschaft? Die Wasserstoffwirtschaft gilt als Schlüssel zur Erreichung unserer Nachhaltigkeitsziele und als Wegbereiter für eine grüne Zukunft. Deutschland, als eine der treibenden Kräfte in diesem Wandel, steht vor einzigartigen Chancen und Hürden auf dem Weg zu einem erfolgreichen Markthochlauf von Wasserstoff. Die Handelsblatt Redaktion diskutiert mit renommierten Expert:innen und Branchenführer:innen.

          Erfahren Sie im Expert Talk unter anderem:

          • Wie kann Deutschland die Wasserstoffproduktion und -infrastruktur im Einklang mit den Klimazielen ausbauen?
          • Welche Rolle spielt die internationale Zusammenarbeit bei der Förderung von Wasserstofftechnologien?
          • Welche regulatorischen und politischen Maßnahmen sind erforderlich, um den Markthochlauf von Wasserstoff in Deutschland zu beschleunigen?

          Moderation: Kevin Knitterscheidt, Ressortleiter Podcast, Live und Video, Handelsblatt

          Freuen Sie sich auf folgende Experten:

          Prof. Dr. Tim Hosenfeldt

          Prof. Dr. Tim Hosenfeldt

          Senior Vice President Central TechnologiesSchaeffler AG

            Till Mansmann

            Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

              Stefanie Peters

              Geschäftsführende GesellschafterinNeuman & Esser Group
                Gastbeitrag
                Sponsored by McKinsey

                The Spark Inspiration – Erfolgsfaktor Circular Economy

                Bis 2050 will die Europäische Union klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen ist die Kreislaufwirtschaft unverzichtbar. Denn durch das Recycling, die Reparatur und die Wiederverwendung bereits produzierter Güter kann der CO2- Fußabdruck fast aller Branchen massiv gesenkt werden.

                Deutschlands Wirtschaft muss also dringend umdenken – weg von einer linearen Logik hin zu neuen Strategien für Recycling, dem Design von Produktlebenszyklen und dem Schulterschluss von Entscheider:innen für zirkuläres Wirtschaften.

                Möglich machen das vor allem digitale Geschäftsmodelle und Produkte, etwa Softwarelösungen für Recycling, Wiederaufbereitung, Optimierung oder Life Cycle-Management von Produkten.

                Mit hochkarätigen Expert:innen diskutieren wir am 18. September ab 18 Uhr im Livestream die Bedeutung der „Circular Economy“ für Deutschlands Nachhaltigkeitstransformation, innovative Geschäftsmodelle, aktuelle Herausforderungen und konkrete Ansätze für die Umsetzung in Unternehmen.

                Die Veranstaltung wirft ein inhaltliches Schlaglicht auf das Leitthema der achten Auflage von „The Spark – Der Deutsche Digitalpreis“, einer der wichtigsten Tech-Start-up-Award in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahr suchen die Initiativpartner Handelsblatt und McKinsey & Company, die innovativsten Circular Economy Start-ups aus der DACH-Region. Die Top-10-Geschäftsmodelle und deren Gründer:innen stellen wir Ihnen ebenfalls im Livestream vor.

                Top Speaker im Überblick:

                Torsten Heinemann

                Torsten Heinemann

                Global Head of InnovationCovestro AG
                  Stefan Helmcke

                  Stefan Helmcke

                  Senior PartnerMcKinsey & Company
                    Dörte Hirschberg

                    Dörte Hirschberg

                    General PartnerClimentum Capital
                      Ulla Hüppe

                      Ulla Hüppe

                      Director Sustainability Adhesive TechnologiesHenkel
                        Susanne Kadner

                        Susanne Kadner

                        Co-Founder & Head of EcosystemsCircular Republik
                          Adriana Neligan

                          Adriana Neligan

                          Senior Economist für Umwelt, Kreislaufwirtschaft und NachhaltigkeitIW
                            Felix Wagner

                            Felix Wagner

                            CEOCircunomics
                              Webinar
                              Sponsored by SAP

                              Was bedeutet Intelligenz für Ihr Unternehmen in der Zukunft? Eine Analyse aus vier Blickwinkeln

                              In einer Welt im Wandel können wir die Zukunft von Unternehmen aus vier verschiedenen Blickwinkeln betrachten: Mensch, Unternehmen, Geschäftsnetzwerke und die Verschmelzung all dieser Aspekte zu einer nachhaltigen Welt. Die Konstante: Unternehmen werden intelligenter im Betrieb und nachhaltiger im Ergebnis.

                              Doch Intelligenz ist hierbei weit mehr als bloße Datenverarbeitung oder Automatisierung – sie ist vielfältig. Genauso wie die Intelligenz eines Menschen auf verschiedene Arten definiert werden kann – müssen auch Unternehmen verschiedene Intelligenzformen entwickeln, um in der Zukunft erfolgreich zu sein.

                              Während sich Unternehmen auf die Zukunft vorbereiten, stellt sich die Frage: Kann die Vision von einem Netzwerk intelligenter und nachhaltiger Unternehmen sie auf den richtigen Weg führen? Begleiten Sie uns in diesem ‚Envision Beyond Briefing‘, um Einblicke darüber zu gewinnen, was die Zukunft für Unternehmen bereithält und wie man ein Unternehmen zukunftssicher gestaltet.“

                              Ebenso wie die Intelligenz einer Person auf verschiedene Arten definiert werden kann, glauben wir, dass Unternehmen auch mehrere „Intelligenzen“ entwickeln müssen, um in der Zukunft erfolgreich zu sein. Erfahren Sie für Ihr Unternehmen im Webtalk:

                              • Wichtige Aspekte der zukünftigen Arbeitswelt aus vier verschiedenen Blickwinkeln verstehen
                              • Die Intelligenz und Nachhaltigkeit optimieren und so einen positiven Beitrag zur Gestaltung einer nachhaltigen Welt leisten können.
                              • Welche drei Dinge sie dabei unterstützen, ihr Unternehmen so zukunftssicher zu machen
                              Tonja Hofer-Erismann

                              Tonja Hofer-Erismann

                              Head of Research and Incubation, Intelligent Enterprise InstituteSAP
                              Tonja Hofer-Erismann

                              Tonja Hofer-Erismann

                              Head of Research and Incubation, Intelligent Enterprise InstituteSAP

                              Tonja Hofer-Erismann leitet das globale Research & Incubation Team im Intelligent Enterprise Institute der SAP, wo sie mit ihrem Team Erkenntnisse in Zukunftsthemen und innovative Anwendungsfälle entwickelt. Mit 20 Jahren Erfahrung im Management und der Beratung im Kontext neuer digitaler Technologien bei Startups, sowie bei globalen Grossunternehmen, liegt ihre Kernexpertise im Innovationsmanagement: Sie hat Business- wie auch Technologieexperten betreut und geführt, um innovative neue Geschäftsfelder zum Erfolg zu bringen. Tonja Hofer-Erismann hat in der Schweiz, in Singapur und in Australien gelebt und gearbeitet.

                                Stefan Schoepfel

                                Stefan Schoepfel

                                Co-founder and Co-Head of the Intelligent Enterprise InstituteSAP
                                Stefan Schoepfel

                                Stefan Schoepfel

                                Co-founder and Co-Head of the Intelligent Enterprise InstituteSAP

                                Stefan Schöpfel ist Mitbegründer und Co-Leiter des ersten globalen Think Tanks von SAP, dem Intelligent Enterprise Institute. Die Mission des Instituts besteht darin, Kunden dabei zu helfen, ihre Geschäftsmodelle und Prozess mithilfe der Lösungen und Services von SAP zu optimieren und nachhaltiger zu gestalten. Stefan verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung in der Leitung globaler und regionaler Customer Success Teams und Organisationen bei SA

                                  Expert Talk (Aufzeichnung)
                                  Sponsored by Roland Berger GmbH

                                  How to scale out your digital business? – Start erfolgreich und dann?

                                  Wie führt man digitale Plattformen, Ökosysteme und Geschäftsmodelle zum nachhaltigen Erfolg?

                                  Projekte der Digitalisierung starten in Unternehmen häufig mit viel Euphorie und Optimismus. Wenn die Stakeholder zusammengeführt und die Projektziele klar formuliert sind, scheint für viele bereits die Hälfte des Weges gegangen zu sein. Sehr häufig wird der folgende Innovationsprozess im weiteren Verlauf durch interne Faktoren erschwert. Was sind also die Erfolgsfaktoren um Projekte rund um Plattformen und Ökosysteme langfristig erfolgreich zu gestalten?

                                  In unserem Webinar wollen wir folgende Thematiken ansprechen:

                                  • Do’s and Dont‘s aus der Praxis
                                  • Anbindung ans Mutterschiff vs. starre Innovationsstrukturen – Wie gelingt die Auflösung des Stakeholder-Rätsels?
                                  • New Work und Co. – Mitarberiter:innen im Laufe des Projektes engagiert und motiviert halten
                                  • Resilienz und Nachhaltigkeit – Wie bleibt mein Geschäftsmodell auch in der Auseinandersetzung mit Marktbegleitern und veränderter Marktlage erfolgreich?

                                  Learning Points:

                                  • Wie Sie ein langfristiges „Commitment“ des Managements garantieren.
                                  • Wie ein nachhaltiges Innovationsumfeld im Unternehmen aussehen muss.
                                  • Wie Sie Mitarbeiter:innen langfristig begeistern und digitale Projekte zum Talent-Anker machen.
                                  • Wie veränderte Marktlagen das eigene Geschäftsmodell antreiben können.

                                  Moderation: Moritz Schönleber, Head of Event Production, Handelsblatt

                                  Expert:innen:

                                  Dr. Jochen Ditsche

                                  Dr. Jochen Ditsche

                                  Senior Partner, Digital Head of EMEARoland Berger
                                    Canyon Bicycles

                                    Gudrun Scharler

                                    Global Head of Customer ExperienceCanyon Bicycles
                                      Expert Paper
                                      Gastbeitrag
                                      Sponsored by BearingPoint GmbH

                                      NACHHALTIGKEIT ALS GEGENSTAND DER UNTERNEHMENSSTEUERUNG

                                      Nachhaltigkeit hat in den vergangenen Jahren aufgrund der disruptiven Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft sowie durch Natur- und Umweltkatastrophen stark an Bedeutung gewonnen. Es ist kein Modethema oder Trend für eine gewisse Zeit. In diesem Sinne ist Nachhaltigkeit ein Megatrend, vergleichbar mit der Digitalisierung und dem demografischen Wandel. Sie stellt neue Rahmenbedingungen für das Wirtschaften von Unternehmen her. Strategisch agierende Unternehmen sind unabdingbar gefordert, sich mit den unterschiedlichen Aspekten von Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

                                      Im aktuellen Playbook erfahren Sie mehr.

                                      Expert Talk (Aufzeichnung)
                                      Sponsored by Stripe Deutschland GmbH

                                      CFO – Digitalisierung und Nachhaltigkeit 2023

                                      Die Anforderungen an CFOs und Finanz-Teams bleiben auch in 2023 komplex. CFOs weltweit stehen vor der Herausforderung, dass ihr Unternehmen auf dem neuesten Stand der Technologie ist, um auf Finanzrisiken vorbereitet zu sein und sicherzustellen, dass finanzielle Prozesse transparent und kontrollierbar sind. Überprüfen Sie, wie fit ihre Finanztechnologie im Hinblick auf Datensammlung, -analyse und -nutzung ist. Im Fokus stehen: Komplexität reduzieren, Ineffizienzen aufdecken und Redundanzen abschaffen, um bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Deutschland befindet sich derzeit in einer Rekord-Inflation. CFOs stehen der Herausforderung gegenüber, ihre Kosten drastisch senken zu müssen, wenn die Inflation weiter anhält. Was viele nicht bedenken: Kostensenkung heißt nicht gleich Rückgang des Umsatzes. Dieses Webinar hilft Finanzverantwortlichen in Deutschland, ihr Wachstum trotz wirtschaftlicher Unsicherheit voranzutreiben.

                                      Erfahren Sie im Expert Talk unter anderem:

                                      • Produktivität von Finanzteams erhöhen
                                      • Nachhaltigkeitsfokus in den Finanzabteilungen – wie lassen sich Besonderheiten im technologischen Prozess abbilden
                                      • Best Practice – wie der CFO eines Möbilitätsanbieters die Themen Nachhaltigkeit und Finance miteinander verbindet

                                      Moderation: Tanja Könemann, Redaktion Creditreform-Magazin, Solutions by Handelsblatt Media Group

                                      Freuen Sie sich auf die Experten:

                                      Eyvindur Kristjansson

                                      Eyvindur Kristjansson

                                      CFOMILES Mobility
                                      Eyvindur Kristjansson

                                      Eyvindur Kristjansson

                                      CFOMILES Mobility

                                      Eyvindur Kristjansson (42) ist ein gebürtiger Isländer und Finanzexperte, der verschiedene Positionen in der Finanz- und Mobilitätsbranche innehatte. Er begann seine Karriere bei Vodafone und arbeitete später für Novator und RBS, bevor er verschiedene Volkswagen-Einheiten in deren M&A-Abteilung sowie in Investitions- und Strategieprojekten unterstützte. Im Oktober 2019 wurde Eyvindur zum CFO bei MILES ernannt, wo er für die Überwachung der finanziellen Aktivitäten des Unternehmens verantwortlich ist und das Wachstum durch strategische Finanzplanung vorantreibt.

                                        Marcos Raiser

                                        Head of DACH and CEE Revenue & GrowthStripe

                                        Marcos Raiser

                                        Head of DACH and CEE Revenue & GrowthStripe

                                        Marcos Raiser leitet die Geschäfte von Stripe in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in der Region Zentral- und Osteuropa. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Goethe Universität in Frankfurt am Main folgten Anstellungen bei Sun Microsystems, IBM und Salesforce. Hiernach verantwortete er bei Microsoft das gesamte Geschäft mit Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern in Deutschland. Nach einer weiteren Station bei IPsoft wechselte Marcos Raiser im Februar 2020 zu Stripe.

                                          Expert Talk (Aufzeichnung)
                                          Sponsored by Roland Berger GmbH

                                          Innovationsplattformen in der produzierenden Industrie

                                          Folge 1 der Websession-Reihe „Digital Reflect Talk“

                                          Plattformen spielen eine immer größer werdende Rolle. Während die großen bekannten Plattformen wie AMAZON davon getrieben werden, dass sie selbst dominante Player in ihren Industriesegmenten sind, gibt es auch Ansätze, die durch eine offene Kultur Innovationsansätze möglichst breit fördern und skalieren oder umfassende Partnernetzwerke bilden. Mit der Innovationsplattform MAQER verfolgt LafargeHolcim den Ansatz einer offenen Innovationsplattform, um Innovation und neue Technologien in der produzierenden Industrie zu fördern. „Building smarter to build greener“ ist dabei ein Kernelement. LafargeHolcim hat es geschafft, über 1.600 Partner an die Plattform zu binden und sowohl sich selbst als auch Kunden mit den neuesten Innovationen zu versorgen. In diesem Webinar sprechen wir über Innovation und Sustainability Innovation in der Construction Industry und das Erfolgsmodell einer Innovationsplattform.

                                          Themen:

                                          • Open Innovation
                                          • Plattformen in der produzierenden Industrie
                                          • Kultureller Wandel durch digitale Transformation

                                          Die Learning Points:

                                          • Wie durch offene Kooperationsansätze Innovation vorangetrieben werden kann.
                                          • Wie Plattformen einen echten Mehrwert für Unternehmenziele generieren.
                                          • Welche Schritte in der Strategie für Kreierung und Weiterentwicklung eines Ökosystems entscheidend sind.

                                          Moderation: Moritz Schönleber, Head of Event Production, Handelsblatt GmbH

                                          Freuen Sie sich auf folgenden Experten:

                                          Dr. Jochen Ditsche

                                          Dr. Jochen Ditsche

                                          Senior Partner, Digital Head of EMEARoland Berger
                                            Philipp Leutiger

                                            Philipp Leutiger

                                            Chief Digital OfficerLafargeHolcim
                                              Moritz Schönleber

                                              Moritz Schönleber

                                              Head of Event ProductionHandelsblatt